Archiv der Kategorie: Basteln

Das vi-Pedal

Auf einem Streifzug durchs Netz bin ich auf folgenden Blog gestossen:
https://www.tobscore.com/warum-vim-so-geil-ist/
Dort sah ich das vi-Pedal und das war geekig genug, um es nachzubauen.
Ich selber nutze vi nicht oft und schnell genug, um das wirklich zu brauchen, aber einer meiner Arbeitskollegen kann das Ding sicher gut brauchen 🙂

Es gibt USB-Pedale zu kaufen, die man programmieren kann, welche Taste sie schicken sollen beim Drücken des Pedals, aber unterschiedliche Tasten beim Drücken und beim Loslassen des Pedals kann das nicht.
Für einen sinnvollen Einsatz als VI-Pedal ist das aber nötig… :
– Drücken des Pedals : „i“ für Insert-Mode
– Loslassen des Pedals : „ESC“ für Normal-Mode

Also : Mal wieder muss ein Teensy herhalten.
Die Elektronik des USB-Pedals wird mitbenutzt, anstatt eines Tasters wird dort eine verschleissfreie Infrarot-Lichtschranke verwendet.
Beim Drücken des Pedals fährt eine schwarze Trennwand zwischen die Lichtschranke.

So sieht der mitbenutzte Schaltungsteil aus:

Versorgungs-Spannung kommen vom Teensy, Dout wird an Pin 12 des Teensy angeschlossen.

Die notwendige Software ist auf github zu finden:
https://github.com/jogi-k/vi_pedal

Und so sieht das ganze dann aus:

und zusammengebaut:

und so sieht das ganze in Betrieb aus:

ESP 8266 – Development

Gestern habe ich endlich meine fliegende Breadboard-Schaltung „konserviert“:
Ein ESP 8266 – Development – „Board“.
Naja, der Name ist etwas übertrieben.
Es ist einfach nur eine kleine Platine mit einem Schalter und einer LED und zwei Steckern.
Auf der einen Seite kann man einen USB/TTL-Konverter anschliessen, auf der anderen Seite ein ESP 8266 – Standard-Board.
Mit dem Schalter kann man umschalten ob programmiert werden soll oder ob der ESP im Normalbetrieb sein soll.
Im Normalbetrieb hängt dann – über einen Widerstand – eine LED am GPIO2.

So sieht die Schaltung (mit Fritzing) aus:

und als Breadboard ( ich habe bei Fritzing keinen 2-fach-Schalter gefunden, darum als 2 einzelne gelayoutet…)

Der USB-Seriell-Wandler mit dem ich gute Ergebnisse hatte (ich hatte auch schon welche, die nicht genug Strom lieferten…)
https://www.amazon.de/gp/product/B01N8XQB9U

Mini-Orgel (aus dem Make-Magazin)

An der Maker-Faire am Bodensee im Juni 2016 gab es eine Orgel mit Reissnagel-Technik zu bauen.
Leider waren ständig alle Plätze besetzt, so dass Laurin nicht dazu kam, die Orgel zu bauen.
Im Make-Magazin 6/2016 gab es nun genau diese Orgel als Projekt.
Nachdem alle Teile beinander waren, haben wir letztes Wochenende die Orgel gelötet.
Bis auf die Halbleiter hat Laurin alles selbst gelötet!

Tolle Sache.

Link zur Bauanleitung der Make:
https://www.heise-gruppe.de/presse/Make-Magazin-Mini-Orgel-in-einer-Stunde-fertig-3567652.html

Eine Schildkröte (Turtle) mit dem Teensy-LC

Bei Präsentationen oder bei Team-Meetings oder ähnlichem kommt es immer wieder vor, dass
bei aufkommenden Diskussionen der Laptop den angeschlossenen Beamer wegen Nichtbenutzung der Maus
abschaltet.

Dafür gibt es einen kleinen Maus-Emulator,
dieser „wackelt“ alle 10 Sekunden an der Maus und verhindert dadurch, dass der Laptop den angeschlossenen Beamer abschaltet…

Das ganze ist realisiert mit einem Teensy-LC (ja, man kann mit Kanonen auf Spatzen schiessen, der lag halt gerade rum…)
Teensy_1920x1080_sm

Die zugehörige Software ist auf meinem git-hub-Account verfügbar:
https://github.com/jogi-k/Turtle

So wurde das „Gehäuse“ gebaut:
1.) Download eines Schildkrötenbilds,z.B. dieses hier:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/70/Kturtle_top_view.svg

2.) Spiegeln

3.) Ausdrucken
Turtle_Teensy_1920x1080_sm

4.) Auschneiden

5.) Einzeln laminieren
Turtles_laminiert_1920x1080_sm

6.) Am Kopf und an den Beinen zusammenkleben, den Teensy-LC dazwischen reinlegen.

7.) Fertig
Turtle_Final_sm

Marienkäfer selbst basteln

Heute morgen haben Laurin und ich (auf seine Initiative hin) nette Marienkäfer gebastelt.

Schritt 1

Einen roten PET-Flaschen-Deckel bemalen

roter PET-Flaschendeckel bemalt

Schritt 2

Moosgummi passend zum Deckel ausschneiden.
Silberdraht biegen, 6 malund das ganze mit Tesa fixieren

Moosgummi mit Silberdraht

Schritt 3

Mit Heisskleber (mein Lieblings-Spontan-Kleber) die Drähte festkleben

Festgeklebte Drähte

Schritt 4:

Den PET-Flaschen-Deckel festkleben und lustige Klebe-Augen mit Sekunden-Kleber (mein zweitliebster Spontan-Kleber) auf den Moosgummi befestigen

Fast fertig

Schritt 5:

Milo will natürlich auch einen haben.
Also das Ganze mal zwei: Nett !

Fertig! Nett!